Es war einmal Michaela…

Vorwort:

Am 14. Juni 2021 um 11Uhr mussten wir Michaela auf dem Friedhof in Leck beerdigen. Die Trauerfeier fandt vor ihrer letzten Ruhestätte statt.  Diese ist vom Eingang Helgolandstraße leicht zu finden .

Trotz ihrer schweren Krankheit hofften wir alle in der Familie, dass Michaela diesen Kampf überstehen werde. Leider vergebens. Das einzige was ihr am Ende blieb, war ein sanfter Tod nach Aussage der Ärzte. Es war uns nicht alles über unsere Tochter bekannt, jedoch ihre Liebe zu Pflanzen und Tieren, zu benachteiligten Menschen war offensichtlich; sie hat nie ein Hehl daraus gemacht.

Bitte keine Blumen für ihre Grabstätte: Michaela hätte es nicht gewollt, dass ihretwegen Blumen welken müssen. Der Platz unter ihrer Magnolie ist auch sehr begrenzt.  Wenn jemand ihr ein letztes Lebewohl sagen möchte, kann er zu einen Stein mit ihrem Namen beitragen. Es braucht nicht so viel zu sein, wie man für ein Gesteck ausgibt, jeder kleine Betrag ist willkommen und wird dankbar angenommen. Es wird ein kleiner Stein, denn der Platz ist rar.

Michaela In Glücklichen Zeiten

Nachdem die stolzen Eltern im Juni 1972 ihre erste Tochter in den Armen hielten, stand der Name schon fest. Einen Sohn Andreas war bereits in der Familie und Michaela wurde ausgesucht, damit man einen eventuellen Sohn Michael hätte nennen können

Nachdem die stolzen Eltern im Juni 1972 ihre erste Tochter in den Armen hielten, stand der Name schon fest. Einen Sohn Andreas war schon in der Familie und Michaela wurde ausgesucht, damit man einen eventuellen Sohn Michael hätte nennen können

Die folgenden Fotos mögen den Werdegang von Michaela dokumentieren. Auch Ihre Liebe zu Pflanzen, Tieren und Menschen wird hoffentlich ersichtlich. Ihr großes Hobby war die Malerei. Ich denke, einige ihrer Bilder werde ich hier ausstellen. Die folgenden Fotos sind ausschließlich solche, an denen nur unsere Familie Rechte hat, sei es als Autor oder als abgebildetes Individuum.

Michaela wollte sich gleich zu Anfang um ihr Brüderchen kümmern.

Im Spielmannszug
Im Computerclub
Keine dummen Gänse
Kunstmalen, ein Hobby
das Magnolienbäumchen

Diplom ÖkotrophologinMichaela Elisabeth Günther

Morgenrot, Morgenrot

leuchtest mir zum frühen Tod.

Mit dem Krebs ist nicht zu spaßen.

BaLd muss ich mein Leben lassen.

und schon morgen bin ich tot. (nach einem Volkslied)

https://michaela.topteam-web.de

http://wordpress.kreativeselement.de

http://lebhaftefantasie.de/

Die Links erzählen mehr über Michaela, die beiden unteren sind Texte von ihr selbst verfasst. Frauen mit dem gleichen Schicksal erkennen darin sicher eigene Gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.